Amalgamausleitung- und Sanierung

In unserer Praxis können wir schonend Amalgamfüllungen entfernen.

Hierzu benötigen wir:
Isolation der zu behandelnden Zähne vom Mund- und Rachenbereich mit Hilfe eines Spanntuchs (Cofferdam). Dabei wird gewährleistet, dass kein Kontakt zwischen der Mundschleimhaut und dem herausgeschliffenen Amalgam entsteht. Außerdem wird dem Verschlucken von Amalgamteilen vorgebeugt.

Die Verwendung von speziellen Fräsen ermöglicht zugleich das Entfernen großer Amalgamstücke, wobei keine schädlichen Quecksilberdämpfe freigesetzt werden. Dies wird durch ein entsprechendes Absaugsystem wirkungsvoll unterstützt.

Vorher
Nachher

Auf Wunsch können chronische Quecksilbervergiftungen medikamentös ausgeleiten bzw. verhindert werden. Hierbei ist es sinnvoll, in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt oder Heilpraktiker, der Ihren allgemeinen Gesundheitszustand überprüft, den Verlauf der Therapie zu kontrollieren.

Wir möchten unsere Patienten darüber informieren, dass in unserer Praxis in der Füllungstherapie ausschließlich moderne Füllungswerkstoffe zum Einsatz kommen. Amalgam wird daher in unserer Praxis nicht verwendet.